Ist das Usenet legal?

Das Usenet an sich ist legal, da es ursprünglich als reine Informationplattform gedacht war.
Jedoch ist der herunterladen von Urheber geschützen Daten (z.?B. Filme und Musik) auch aus dem Usenet verboten. Nur gilt das Usenet momentan als eine der sichersten Netzwerke um an legale und illegale Inhalte zu gelangen, daher sind uns bis jetzt auch keinerlei Fälle von Ahndungen durch GEMA,Polizei etc. von Usenet Nutzern bekannt.
In den letzten Jahren verschärfte sich jedoch auch die Rechtslage im Usenet, da die bekannten Anbieter ( z.b Usenext) der GEMA ein Dorn im Auge sind.
Das erste bekannte Urteil gegen denn wohl im deutschen raum am bekanntesten Anbieter Usenext , wurde im Jahr 2007 am Landgericht Hamburg entschieden.
Am 18 Januar 2007 erreichte die GEMA gegen den Usenet Zugangsvermittler Usenext eine einstweilige Verfügung.Diese untersagt Usenext die Bewerbung ihrer derzeitigen Angebote.
Usenext hatte eine lange Zeit sehr aggressiv dafür geworben, dass es über Binary Newsgroups sehr leicht möglich wäre an illegale Inhalte wie Filme oder Musik zu kommen.
Dieses wurde dem Anbieter Usenext nun durch die einstweilige Verfügung verboten.
Am 17 Februar 2010 erreichte die Gema erneut ein Urteil in form einer einstweiligen Verfügung gegen denn Usenet Zugangsprovider Usenext.
Im Verfahren ging es um über 100 Werke aus dem GEMA Repertoires, die über Usenext illegal abgerufen werden konnten.
In diesem Urteil sah die GEMA einen nächsten großen Schritt gegen die verbreitung illegaler Inhalte im Usenet.Der GEMA missfällt, das die meisten Usenet Anbieter nicht verhindern das über Sie illegale Inhalte abrufbar sind und bemängeln die unzureichenden Schutzvorrichtungen der Usenetprovidern.
In Jahr 2007 wurde daher nicht nur gegen den Anbieter Usenext geklagt, auch gegen die Anbieter Alphaload und Usepirat ging die GEMA teils erfolgreich vor.
Der Usenetprovider Usepirat schloss nach den Verhandlung für immer seine Pforten.
Daher ist das Thema downloaden illegaler Inhalte aus dem Usenet im rechtlichen sinne mit sicherheit noch lange nicht abgeschlossen, da sich die GEMA mit diesen teils vorläufigen Urteilen nicht zufriedenstellen wird. Da sollte man sich fragen, wie lange es noch dauert, bis die GEMA nicht nur die Anbieter zur Kasse bittet und sich auch an den Usern bedient.
Deshalb sollte jeder der im Usenet tätig ist trotz der versprechen der Usenet Anbieter das keine Ip Adressen gespeichert werden nicht drauf verlassen, das man im Usenet völlig anonym illegale Daten nutzen kann. Denn auch die damals bekannten Torrent dienste, waren mal angeblich sicher und das sollte jetzt ja jedem bekannt sein, das dies nicht mehr der Fall ist.
Aus diesem Grund sollte jeder sich die Faustformel merken, je unbekannter ein Netzwerk ist um so geringer die changse erwischt zu werden und je bekannter das Netzwerk wird um so höher auch die changse von GEMA und Polizei erwischt zu werden. Das sollte jedem klar sein.







Categories :



   

 Aktuelle Artikel:


   Ist das Usenet legal..
   
   Kostenfalle Usenet...